Einladung zur Zukunftswerkstatt Land-Stadt-Welt am 11.8.2024 in Sehlis

Wir freuen uns, dass am Sonntag, dem 11.8.2024 von 12-18 Uhr die Zukunftswerkstatt Land-Stadt-Welt bei uns im neuen Bildungs- und Begegnungshaus in Sehlis stattfinden wird und laden sehr herzlich dazu ein!

Hier die Einladung dazu, unten findet ihr auch den Flyer:

 

Freitag, 24.5.24, 15:30 Uhr: Let it flow - Vinyas-Flow-Yoga

Wir freuen uns im Rahmen der „1. Sehliser Zukunfts- und Nachhaltigkeitswoche“ auf Vinyasa-Flow-Yoga.

In dem Workshop lernen wir die entspannende und kräftigende Wirkung des Körpers durch das Zusammenspiel von Atem und Bewegung besser kennen, bringen unser Herz-Kreislauf-System mit fließenden Bewegungen in Schwung und stärken gleichzeitig das Bewusstsein für uns selbst.

Im Yoga geht es nicht darum, seine Zehen zu berühren, es geht darum, was man lernt auf dem Weg nach Unten“ (Jigar Gor)

Dienstag, 7.5.2024, 19 Uhr, Haugwitz-Stube auf dem Schloss Taucha: Tresengespräch "Wie wollen wir wohnen? Kooperative Wohnformen - die WG der Zukunft?"

Woanders studiert und dann zurück nach Nordsachsen – aber wohin? Die Kinder müssen betreut werden, die Großeltern leben weit entfernt – wer hilft? Die Kinder sind weg, das halbe Haus steht leer – was tun? Noch gut allein zurechtkommen, aber manchmal wäre es toll, wenn jemand anders mit anpackt. Aber die Kinder und Enkelkinder sind weit weg...

Sind kooperative Wohnformen die Antwort? Wie kann das aussehen? In der Stadt oder auf dem Land? Was muss man beachten? Welche Fallen gibt es? Macht das Sinn? Und gibt es Erfahrungen damit?

Blogbeitrag #2 zur Sehliser Zukunfts- und Nachhaltigkeitswoche: Radio Blau, KüFa und Kanthaus Wurzen

Tag 2 der Sehliser Zukunfts- und Nachhaltigkeitswoche (der Einfachheit halber nun: Szunawo) war gefüllt mit einigem überraschendem: neben der abendlichen "Küche für Alle" (KüFa) mit Besuch vom Kanthaus in Wurzen (pünktlich zum 300. Geburtstag von Immanuel Kant) meldete sich Radio Blau bei uns mit einer Interview-Anfrage.

Und da das BuWa-Kollektiv auch fix war, waren wir gleich mit zwei Interviews im Radio zu hören - und sind es per Internet auch immer noch:

Lern- und Mitmachbaustelle vom 3.-4.5.2024

Herzliche Einladung zur nächsten Lern- und Mitmachbaustelle hier bei uns am Hof vom 3.-4.5.2024!

Lust gemeinsam Sinnvolles zu tun und zusammen voneinander zu lernen? Die Vorbereitungen für die Putzsanierung an der Strohballendämmung vom Wohnhaus sind im Gange und für den Abriss vom Altputz und weitere Vorarbeiten freuen wir uns über helfende Hände für ein schnelles Ende!

Internationaler Tag des kleinbäuerlichen Widerstands und Frühlingsfest am Samstag, 20.4.2024, 14-18 Uhr

In Sehlis feiert die Gemüsekooperative Rote Beete gemeinsam mit den Solidarischen Landwirtschaften Vegutopia (Brandis), Kleine Beete, Ackerilla (Sehlis) und KoLa Leipzig (Plösitz) und dem auf dem Vierseithof ansässigen Verein Werkstatt für nachhaltiges Leben und Arbeiten e.V. seit vielen Jahren den internationalen Tag des kleinbäuerlichen Widerstands im April. Bäuerinnen und Bauern in über 80 Ländern setzen sich schon seit den 90er Jahren weltweit für einen freien Zugang und nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen Boden, Wasser und biologischer Vielfalt ein.

Samstag, 27.4. im Schloss Taucha: Pop-Frühlingskonzert mit Thea Klar & Lingo Dronte.

Wir laden ein aufs Tauchaer Schloss zum Zusammenkommen, Tanz und Musik mit Thea Klar (Indie, Alternative Singer/Songwriter; Leipzig) und Lingo Dronte (Syntpop Duo; Leipzig).

Thea Klars Musik schafft Klarheit, so dass es weh tut, legt den Finger in die Wunde und verbindet – begleitet von E-vielseitigem Gitarrensound und Drums. Thea singt vom Glück und Unrecht dieser Welt, von der Freude am Unperfekten und Gebrochenen, von der Wut über das vermeidbare Elend - Indiepop mit Seele und Tiefgang.

Donnerstag, 25.4. , 18 Uhr in Sehlis: DIY-Lötkurs: Solarlampen selbst zusammen löten

Wir laden herzlich ein zu einem kleinen Lötkurs im Rahmen der Sehliser Zukunfts- und Nachhaltigkeitswoche: 

Dabei wollen wir zuerst ein paar Probelötverbindungen probieren und anschließend eine einfache Solarlampe zusammenlöten. Es gibt 8 Plätze und teilnehmen können alle ab 14 Jahren oder auch jüngere mit einer volljährigen Begleitperson. 

Die Dauer wird mit etwa 2 bis 2,5 Stunden geschätzt.

Wer kann, bringe bitte ein Glas mit Deckel oder eine kleine Dose mit (Durchmesser/ Breite und Länge mind. 8 cm). 

Dienstag, 23.4.24 19-21 Uhr: Workshop "Klassismus & Klimagerechtigkeit"

Klimagerechtigkeit bedeutet, soziale und ökologische Auseinandersetzungen zu verbinden und gemeinsam zu führen.

Nichtsdestotrotz werden diese Themen häufig nicht zusammen gedacht oder sogar gegeneinander ausgespielt. Zum Beispiel, indem eine Klimapolitik gemacht wird, die ärmere Menschen härter trifft, obwohl reiche Menschen meist viel klimaschädlicher leben. Oder wenn Menschen mit wenig Geld oder wenig formaler Bildung Ausgrenzung erleben.

abonnieren