Ein Ort der Bildung und Begegnung im Südgebäude der Schmiede 4

Bildungs- und Begegnungshaus SkizzeDu brauchst einen Raum für eine Veranstaltung?
Für einen Nachmittag? Oder mehrere Tage?
Deine Gruppe und du sucht einen Ort zum
Treffen, in Ruhe besprechen und weil’s so schön
ist, gleich noch gemütlich übernachten?
Oder möchtest du einfach mal ein paar Tage mit
deinen Freund*innen gemeinsam Pause machen?
Hast du Lust, einen spannenden Ort
mitzugestalten? Deine Ideen und Vorstellungen in
ein langfristiges Projekt einzubringen?

Hier “An der Schmiede 4” entsteht ein Freiraum,
der viele Möglichkeiten bietet.

Derzeit sind wir dabei, an unserem Konzept zu arbeiten (hier u.a. mit einer inhaltlichen Schwerpunktsetzung auf Themen von Solidarischer Landwirtschaft, Solidarökonomie und sozial-ökologischer Transformation), uns für Fördergelder für die umfangreichen Baumaßnahmen zu bewerben und Unterstützer*innen für die Finanzierung (mit Spenden und Direktkrediten - wenn ihr mehr wissen wollt, meldet euch!) zu finden. 

Der Hof: Schmiede 4

Der Vierseithof in Sehlis “An der Schmiede 4” ist seit 8 Jahren Mittelpunkt unseres Gemeinschaftsprojekts, das von vielen Menschen getragen wird und aus dem Hof, seinen Gebäuden und dem großen Garten besteht.

Der gemeinnützige Verein "Werkstatt für nachhaltiges Leben und Arbeiten" ist Eigentümer des Ortes. Die Bewohner*innen der Kommune gestalten hier ihr Leben. Die Gemüsekooperative "Rote Beete" ist von Anfang an das prägende Arbeitskollektiv und bewirtschaftet den angrenzenden Acker. Darüber hinaus wirken viele Einzelpersonen auf vielfältige Weise an dem Ort mit.

Die Idee - ein offener Bildungs- und Begegnungsort

Utopie, Wandel und Verwirklichung. Unsere Ideen und Träume brauchen Raum, in dem sie entstehen, gedeihen und reflektiert werden können. Der Bedarf an diesen Orten ist in der kollektiven Geschichte der Schmiede 4 immer wieder aufgetaucht.

Unser Vierseitenhof ist ein offenes Projekt und birgt noch viel Potential für weitere Nutzungen - für andere, für uns, für einen weiteren Flügel in der Schmiede der Selbstorganisation und für gesellschaftliche Veränderungen. Als Halbinsel gegen den Strom. Der neue Ort soll offen sein für vielfältige Gruppen, Seminare, Initiativen, Nachbar*innen, Freund*innen, Vorbeireisende und und und ...

Die Substanz - das Südhaus

Das bisher kaum genutzte Südhaus des Hofes wollen wir ökologisch sanieren und baulich erweitern. Die knapp 370 qm des Obergeschosses sollen zum Bildungs- und Begegnungsort werden und seperat vom Hofgeschehen und Gelände über den Südgarten zugänglich sein. Mit einem fast 100 qm großen Multifunktions-Raum gibt es Platz für allerlei Wünsche. Dazu Gäste- und Übernachtungsräume, Küche, Sanitärräume und natürlich einen direkten Zugang zum Außenbereich mit Terrasse und Garten. Das Gebäude wird barrierearm und rollstuhltauglich sein.

Hier kommt ihr zu einer Online-Karte mit dem Blick von Oben auf den Vierseithof "An der Schmiede 4": http://tinyurl.com/schmiede4

 

Flyer und Bildmaterial:

30. April 2019